Bürgerreise nach Texas 2017

Die Trierer Fort Worth-Gesellschaft plant für 2017 eine Bürgerreise in die texanische Partnerstadt. Von dort aus sollen weitere Ziele in Texas angesteuert werden. Einzelheiten finden Sie hier.

Anmeldung

Internationales Sport-Jugend-Camp Trier 2017

vom 23. – 30. Juli 2017, Alter: 13 - 17, TN-Gebühr 125,00 Euro

 

 

Ziel der Internationalen Jugendbegegnung ist es Jugendliche mit anderen Ländern, den Menschen dieser Länder und deren Lebensgewohnheiten und Lebensumständen - insbesondere ihrer jugendlichen Bewohner - bekannt zu machen.

 

 

Anders als im Urlaub steht dabei stets die intensive Begegnung mit anderen jugendlichen Menschen im Vordergrund. Das Voneinander-, Übereinander- und vor allem Miteinander-Lernen soll Spaß machen. Bei gemeinsamen erlebnispädagogischen Erfahrungen aus Sport/Spiel & Kultur, bei denen es auf Zusammenarbeit ankommt lernt Ihr einander recht gut kennen, bei sportlichen und künstlerischen Gemeinschaftsaktionen entdeckt Ihr Gemeinsamkeiten oder auch Unterschiede und so gibt es reichlich Anlass zur Kommunikation – auch wenn’s in einer fremden Sprache vielleicht erst mal schwer fällt.

 

 

Zum Sport-Jugendcamp läd die Stadt Trier junge Menschen aus Ascoli Piceno (I), Gloucester (GB), Weimar (D), Luxemburg, Metz (F), Nagaoka (J), Xianmen (VR C), Romain Motier Envy (CH), Fort Worth (USA), ´s-Hertogenbosch (NL), Sgederod/Shov (Israel) und Trier (D) aus den Partnerstädten von Trier ein.

 

 

Bei Interesse (AK 13-17) meldet Ihr Euch bei der Europäischen Sportakademie an (Frau Petra Job, Tel. 0651 / 14680-17, p.job@sportakademie.de).

 

Einladung

Programm und weitere Informationen

 

ILA 2017

Hier finden Sie nähere Infos zur International Leadership Academie in Fort Worth, TX, USA

Paar von der Mosel wird in Fort Worth herzlich empfangen

Wir, Markus & Alexandra Kiebel, sind ein junges Winzerehepaar von der Mosel und wollen mit unserer neuen Wein Linie in die große weite Welt.


Als leidenschaftliche Westernreiterin, kamen wir auf die Idee unsere neuen Weine mit dem Westernreiten und dem dazugehörigen Freiheitsgefühl zu verbinden, entstanden ist das Label Kiebel-Wild-Wine. Der Urlaub in Amerika als auch in Fort Worth stand bereits fest und so kamen wir auf die Idee einen Versuch zu starten unsere neuen Weine dort einmal anzubieten, denn was passt besser als ein Western-Wein in einer  Cowboy Stadt!?

 

Mit der Idee evtl. einige Kontakte knüpfen zu können schrieben wir der Fort Worth Gesellschaft in Trier und es kam auch direkt eine Antwort zurück. Die Bemühungen uns zu Helfen waren außerordentlich groß, damit hätten wir nicht gerechnet. Aber nicht nur der Kontakt zu Trier sondern auch nach Fort Worth war sehr erfreulich, herzlich und hilfsbereit. Neben der Chance von geschäftlichen Terminen, gaben sich die Mitglieder der Partnerschaftsstadt sehr große Mühe uns den Aufenthalt in Fort Worth so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie haben uns zwei sehr schöne Tage nach unseren Wünschen zusammengestellt und wir haben genau das gesehen was wir wollten.


Nach unserer Anreise donnerstags, hatten wir zunächst freitags mittags einen Termin mit Mike Micallef President des Reata Restaurant und einem von ihm bekannten Importeur. Beide nahmen sich sehr viel Zeit und zeigten sich sehr interessiert an unseren Produkten. Nach dem Gespräch zeigten Sie uns den Central Market, der uns von der Aufmachung sprachlos  gemacht hat und einen Liquor Store in dem es eine sehr große Weinabteilung gab. Wir haben uns beide sehr darüber gefreut wie viel Zeit für uns investiert wurde.


Nach diesem Termin trafen wir uns mit Karla Cate und ihrem Mann zum Abendessen, sie führten uns in eines der besten Restaurant und gingen anschließend  mit uns zum Rodeo (ein sehr großer Wunsch von mir und meinem Mann) wir hatten einen wundervollen Abend mit Saloon Besuch und tanzen. Samstags trafen wir uns dann mit Hannah Behrens und ihren Freunden zum Cattle Drive in den Stockyards in Fort Worth, anschließend gab es Mexican Food und eine Shopping Tour durch sämtlich Westernläden. Auch hier wurden wir mit einer Herzlichkeit empfangen die uns sprachlos machte. 

 

Wir danken allen, die für uns eine solch tolle Zeit in Fort Worth organisiert haben – Beht Weibel (die wir leider nicht kennen lernen durften), Karla Cate, Hannah Behrens und Mike Micallef.

 

Wir kommen wieder und vielleicht gibt es dann auch unseren Mosel-Wein in Texas. Wir würden uns auf jeden Fall über ein Widersehen sehr freuen.

 

Alexandra & Markus Kiebel

 

Things to do in Fort Worth